Bachblüten – Unterstützung bei Demenz und Vergesslichkeit

Wie viele Wissen, helfen Bachblüten nicht unbedingt bei körperlichen Problemen. Wobei sie aber sehr gut wirken sind die seelischen. Demenz hat nicht nur etwas mit physischer Erkrankung, wie Durchblutungsstörung zu tun. Gerade ältere Personen Demenzkranke und haben oft Angst, fühlen sich missverstanden, wissen nicht wo sie sich befinden und sind daher oft aggressiv. Hier gibt es einige Bachblüten die das Leben für Erkrankte und Angehörige erheblich erleichtern können.

 

Holly – Stechpalme

(c) WIKIPEDIA

Menschen bei denen die Bachblüte Holly passt, sind sehr oft schlecht gelaunt, jähzornig, hartherzig und eifersüchtig. Sie leiden sehr, – dies kommt oft von ihrer inneren Unsicherheit. Diese Unsicherheit lässt sie oft aggressiv und hartherzig reagieren.

 

Pine – Kiefer

(c) WIKIPEDIA

Leider fühlen sich diese Menschen unwürdig und wertlos. Sie machen sich ständig Selbstvorwürfe und haben starke Schuldgefühle. Diese müssen nicht unbedingt auf wirklichen Fehltritten basieren. Oft glauben diese Menschen, sie hätten ihre Krankheit und ihre Schmerzen verdient.

 

Scleranthus – Einjährige Knäuel

(c) WIKIPEDIA

Lachen/Weinen, Optimismus/Pessimismus, Energie/Apathie, himmelhochjauchzend/zu Tode betrübt. Genau dies sind die Stichwörter die die Situation für solche Menschen perfekt beschreibt. Der Sprung von Freude in Traurigkeit passiert unkontrolliert und sehr rasch. Diese stark schwankenden Gefühle führen dann häufig zu Unzuverlässigkeit und man wirkt labil gegenüber anderen.

 

Wie bereits erwähnt, ist auch Angst ein sehr großes Thema bei dieser Erkrankung.
Hier die Blüten mit einer kurzen Beschreibung:

Aspen – Zitterpappel: Diese Blüte hilft bei sorgenvollen Menschen die ohne bestimmten Grund ängstlich sind.

Cherry Plum – Kirschpflaume: Diese Personen haben Angst davor die Kontrolle zu verlieren und sind daher oft hysterisch und verletzen andere mit ihren aggressiven Beschimpfungen.

Mimulus – gefleckte Gauklerblume: Oftmals sind es schüchterne und nervöse Menschen die konkret Angst vor z.B. Schmerzen, Dunkelheit, dem Tod oder bestimmten Personen haben.

Mustard – Wilder Senf: Schwermut und Depression machen sich im Leben breit und lasten wie ein kalter und dunkler Nebel auf diesen Personen. Diese Schwermut verhindert es, der normalen Fröhlichkeit seinen Lauf zu lassen.

Rock Rose – Gelbes Sonnenröschen: Diese Bachblüte hilft besonders gut bei Panikattacken, -wenn man starr vor Angst ist. Das Gefühl der Hilflosigkeit und des ausgeliefert sein ist plötzlich da.

 

 

Zögern Sie nicht um Rat und Hilfe zu suchen. Es gibt sehr viele gute Stellen an die sie sich als Erkrankter und Angehöriger wenden können. Auch wir haben immer ein offenes Ohr für Sie.