Traditionelle europäische Medizin gegen Husten

Gerade im Winter sind unsere Schleimhäute durch Viren, Bakterien und trockene Heizungsluft stark belastet. Nicht oft entsteht aus dieser Kombination ein lange andauernder Husten.

Unsere heimischen Kräuter helfen sehr gut wenn der Hustenreiz uns quält oder der Schleim in den Atemwegen steckt. Egal ob als Tropfen, Tee oder Sirup, es ist für jeden etwas dabei.

Spitzwegerich

Er enthält Schleimstoffe, Bitterstoffe, Gerbstoffe, antibiotisch wirkende Substanzen und Mineralstoffe (Kalium, Kieselsäure und Zink). Er wirkt besonders gut bei Bronchitis, Reizhusten und Keuchhusten und bei Husten mit zähem, gelblichem Auswurf.

schleimlösend

stillt den Hustenreiz

antibakteriell

entzündungshemmend

gegen trockene Schleimhäute

 

Thymian

Er enthält ätherische Öle, Bitterstoffe und Harze. Er wirkt vor allem bei trockenem, schmerzhaftem Husten mit schwer lösbarem Schleim. Er wird aber auch bei Asthma und Keuchhusten eingesetzt.

krampflösend

schleimlösend

fördert das abhusten von Schleim

gegen Bakterien, Viren und Pilze

entzündungshemmend

 

Eibisch

Er enthält hauptsächlich Schleimstoffe, die vor allem gegen Hustenreiz, Heiserkeit und schleimhautschützend wirken.

gegen Hustenreiz

schützt die Schleimhäute

verflüssigt Bronchialschleim

entzündungshemmend

 

Isländisches Moos

Es enthält Bitterstoffe, Schleimstoffe aber auch Vitamin A, B1 und B12. Es wird bei Reizhusten eingesetzt.

reizberuhigend auf die Schleimhäute

stärkend auf die Schleimhaut

leicht antibakteriell

 

Wolliger Schneeball

Er enthält Gerbstoffe, Bitterstoffe und Harze.

entkrampfend auf die Bronchialmuskulatur

gegen Husten bis zum Erbrechen